Veröffentlicht in Bible Art Journaling, BlogHop

Blog Hop „Kennst du schon ….“

71310673_2613572695331080_8009335423958515712_o

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von „Kennst Du schon ….?“. Dieser BlogHop wurde von Katja Martins von Stempelpfau ins Leben gerufen und wir zeigen Euch immer am 15. des Monats, woran wir gerade arbeiten oder was wir in der letzten Zeit so gemacht haben.

Schön, dass Du heute bei mir vorbei schaust. Vielleicht kommst Du schon von meiner Freundin Christiane vom Stempelpalast oder Du steigst direkt bei mir ein – wie auch immer: Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Heute möchte ich Euch mit hinein nehmen in eine kreative Art, mit der Bibel umzugehen. Wer mich kennt, der weiß, dass in meinem Leben der christliche Glaube und somit auch die Bibel eine wichtige Rolle spielt und ich immer diejenige bin, die bei Stampin´ Up sämtliche christliche Stempelsets kauft und diese auch immer wieder benutzt.

Vor ca. 3 Jahren habe ich für mich das sogenannte „Bible Art Journaling“ entdeckt und mir dazu auch die passenden Journaling-Bibeln gekauft. *Hier* habe ich Euch im Rahmen von Catch the Sketch auch schon mal eine Seite gezeigt, die ich damals mit dem Stempelset „Am Ufer“ gestaltet hatte.

Da wir ja momentan aufgrund der „Corona-Krise“ viel zuhause sein sollen / müssen, habe ich in der letzten Zeit wieder einige Seiten in meiner Journalingbibel gestaltet. Es sind Bibelverse oder biblische Geschichten, die mir wichtig geworden sind oder die in die Zeit passen; welche ich dann kreativ umgesetzt habe. Viele meiner vorhandenen Materialien von Stampin´ Up kann ich auch sehr gut für das kreative Arbeiten in meiner Bibel benutzen.

Schaut euch jetzt einfach mal die Bilder von meinen gestalteten Bibelseiten an:

Auf der linken Seite habe ich die Auferstehung Jesu gestaltet. Dabei kam das (leider nicht mehr erhältliche) Stempelset „Auferstanden“ und das Designerpapier „Grüner Garten“ zum Einsatz. Auf der nächsten Seite durften auch die Tulpen in meiner Bibel „einziehen“. Aus dem Aktions-Designerpapier „Wunderbar ausstanzbar“ habe ich die Tulpen ausgestanzt und die Stiele habe ich gestempelt. Die Schleife habe ich ausgestanzt. Die Buchstaben „Ermutigung“ habe ich mit dem Stempelset „Aus der Kreativwerkstatt“ gestempelt.

Und weiter geht es mit den nächsten beiden Seiten:

Auf der linken Seite habe ich wieder die Buchstaben aus dem Stempelset „Aus der Kreativwerkstatt“ benutzt. Rechts habe ich die biblische Geschichte „Jesu Einzug in Jerusalem“ gestaltet. Die Palmwedel sind ebenfalls aus dem Stempelset „Auferstanden“ und wurden in verschiedenen Grüntönen gestempelt.

Nun zeige ich Euch noch die letzten beiden Seiten für heute:

Links habe ich mit den Stempelsets „Am Ufer“, „Artisan Textures“, „Setz die Segel“ und „Durch die Gezeiten“ gearbeitet. Damit habe ich den Bibelvers „Ihr seit das Licht der Welt“ in Szene gesetzt. Auf der rechten Seite habe ich für die Steine, die meine Sorgen symbolisieren, ebenfalls das Stempelset „Artisan Textures“ benutzt. Wenn ihr diese Seite genau anschaut, könnt ihr sogar etwas ganz neues entdecken – nämlich eine neue Stanzform aus der Reihe „Dekorative Rahmen“; die ich für als Untergrund für den Liedtext genommen habe.

Ich hoffe, dass Euch mein kleiner Ausflug in Bible Art Journaling gefallen hat, wünsche Euch nun noch viel Spaß beim heutigen Blog Hop und schicke Euch weiter zu Simone.

Bis zum nächsten Mal, bleibt gesund, aber auch kreativ, denn: „Kreativität macht Freu(n)de!“

 

Hier sind nochmals alle Teilnehmer des heutigen BlogHops:

Katja Martins – Stempelpfau

Christiane Knapp – StempelPalast

Anja Ehmann – Bastelanja

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt

Rene Guenther – Stempeln-mit-Rene.de

Iris Philipps – Der Papierhimmel

Ramona Schneider – Stempel, Stanze & Co

Susanne Karst – Stempelcat

 

3 Kommentare zu „Blog Hop „Kennst du schon ….“

  1. Hallo Anja,
    so etwas habe ich ja noch nie gesehen – auch wenn ich nicht kirchlich bin, finde ich das Projekt interessant. Was ich nur nicht verstehe: Man kann ja dann den Text gar nicht mehr komplett lesen – werden damit nur bestimmte Stellen der Bibelseite hervorgehoben?
    Viele Grüße aus Leipzig.
    Rene

    1. Hallo Rene, danke für deinen netten Kommentar. Du hast ganz recht, wenn ich mich in der Journaling Bible kreativ austobe, kann man den Text nicht immer mehr ganz lesen. Ich hebe meist einen Bibelvers ganz besonders hervor, den ich wichtig finde und setze dazu dann etwas kreativ um. Zum Bibel lesen habe ich noch eine „normale“ Bibel, in der ich alles lesen kann. Viele Grüße! Anja

Kommentar verfassen (keine persönlichen Daten erforderlich)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.