Aktion „Mach was draus“ – April 2017

image

Herzlich willkommen zur Auflösung der monatlichen Aktion „Mach was draus“ vom April 2017. Als ich das Material für diesen Monat gesehen habe, war mir sofort klar, dass ich daraus eine Trauerkarte machen will. Ab und zu braucht man doch auch mal für solch einen traurigen Anlass eine Karte; da ist es gut, wenn man vielleicht sogar welche im Vorrat hat.

Folgendes Material war diesen Monat in unserem Materialumschlag enthalten: Cardstock in Schwarz, Anthrazitgrau und Vanille pur, zwei Accessoires und ein Stück Designerpapier aus der Serie „Unvergleichlich urban“ und ein Stück schwarze Kordel.

Hier meine Trauerkarte:

IMG_5556

Den Cardstock in Anthrazitgrau habe ich für die Grundkarte benutzt; die Anhänger sind mit der Stanze „Gewellter Anhänger“ ausgestanzt. Für die Aufleger habe ich den Cardstock in Schwarz, Vanille pur sowie das Designerpapier benutzt. Mit der Kordel wird die Karte verschlossen und die Accessoires habe ich als Hingucker noch aufgeklebt. Einen Spruch habe ich noch nicht gestempelt; ich denke, das mache ich dann, wenn ich diese Karte brauche.

Falls ihr diese Karte auch mal basteln wollt (muss ja nicht unbedingt eine Trauerkarte sein!), dann findet ihr bei Sabine eine tolle Anleitung dazu. Viel Spaß beim Nachwerkeln!

Jetzt gehe ich aber mal noch bei Heike und Anja schauen, was die anderen Teilnehmer aus diesem Material gewerkelt haben. Bin echt gespannt!

Nun wünsche ich Euch noch einen Tag und bis zum nächsten Mal!

Aktion „Mach was draus“ – März 2017

image

Herzlich willkommen zu einer neuen Auflösung der Aktion „Mach was draus!“ Heute zeige ich Euch mein Ergebnis vom März 2017. In diesem Monat waren folgende Materialien in unserem Umschlag enthalten: jeweils ein Stück Kordel in Flüsterweiß, Wassermelone und Bermudablau sowie Cardstock in den Farben Wassermelone, Glutrot, Bermudablau, Türkis, Kürbisgelb, Mandarinorange, Osterglocke, Olivgrün, Pazifikblau und Himbeerrot. Als ich das Material gesehen habe, war mir schnell klar, dass ich daraus ein buntes, farbenfrohes Minialbum gestalten wollte. Gesagt, getan – und hier ist es:

Links seht ihr die Vorderseite, das rechte Bild zeigt euch den Innenteil. Auf der Vorderseite habe ich den Cardstock in Osterglocke mit Pünktchen geprägt, und für die Schmetterlinge habe ich den Cardstock Wassermelone und Himbeerrot benutzt. Das Etikett stammt aus dem Zubehörpaket „Cupcakes und Karussells“. Die Kordeln habe ich schön da drunter geklebt. Der restliche Cardstock ist im Album verbastelt und dann mit Designerpapier „Festlicher Geburtstag“ verziert worden. Übrigens: Die Grundidee für dieses Minialbum habe ich bei Stefanie (*klick*) gefunden und für meine Materialien passend abgewandelt.

Nun werde ich mal bei Heike und Anja schauen, was die anderen Teilnehmer diesen Monat aus diesen Materialien so gemacht haben. Ich bin gespannt.

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag und schaut doch im Rahmen unserer Ostereiersuche heute noch bei Annemarie vorbei! Viel Spaß und bis zum nächsten Mal!

Aktion „Mach was draus“ – Februar 2017

image

Schon wieder ist ein neuer Monat da und damit auch Zeit für die Auflösung von der Aktion „Mach was draus“ – Februar 2017. In diesem Monat waren folgende Materalien im Umschlag enthalten, die es zu verbasteln galt: Cardstock im Minzmakrone, Olivgrün und Taupe; kleine weiße Karte mit Umschlag, ein Stück Designerpapier „Sukkulentengarten“, Karte in Weiß sowie etwas Band in Zarte Pflaume und Flüsterweiß. Jede Menge Material, aus dem bei mir drei verschiedene Projekte entstanden sind:

img_5143

Ganz links seht ihr eine blumige Geburtstagskarte, für die ich die weiße Karte  zusammen mit dem Designerpapier und dem Band in Flüsterweiß benutzt habe.

In der Mitte habe ich eine frühlingshafte Verpackung gewerkelt, bei der ich den Cardstock in Taupe, Olivgrün, Minzmakrone und das Band in Zarte Pflaume benutzt habe. Die Grundidee habe ich hier gefunden und für mich entsprechend angepasst.

Als letztes habe ich aus der kleinen Karte mit dem Umschlag noch eine farbenfrohe Gutscheinkarte gebastelt, in die man innen dann einen Gutschein reinlegen kann. Der Spruch stammt aus dem SAB-Set „Designer T-Shirt“,  ist in Pfirsich pur gestempelt und mit den Stickframelits ausgekurbelt.

Schaut auch gerne noch bei Heike und Anja vorbei; da könnt ihr sehen, was die anderen Teilnehmer aus diesen Materialien gezaubert haben.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

„Mach was draus“ – Januar 2017 & In(k)spire Challenge „Valentine’s Special“

image

Vielleicht geht es euch ja manchmal so wie mir – ihr seht ein tolles Stempelset im Katalog und müsst es unbedingt haben. So ging es mir mit dem neuen Stempelset „Mit Gruß und Kuss“ aus der Reihe „Liebe Grüße“. Passend zu dieser Reihe waren in diesem Monat bei der Aktion „Mach was draus“ auch die Materialien in unserem Umschlag. Es waren enthalten: zwei Herzaccessoires, ein Stück Designerpapier, Cardstock in Flüsterweiß, Glutrot und Aquamarin sowie ein Stück Pergaminpapier. Ich habe euch ja schon Karten mit diesen Produkten gezeigt – eine Karte zum Verlobungstag und eine Liebeskarte. Dieses Mal wollte ich aber nicht schon wieder eine Karte machen und so sind fünf nette Anhänger entstanden. Sie können sowohl als Geschenkanhänger genutzt als auch als Gruß zu einem Geschenk beigelegt werden. Schaut mal:

fullsizeoutput_649

Hierbei habe ich den Cardstock in Glutrot, Flüsterweiß und Aquamarin benutzt. Das Designerpapier habe ich für die Herzen genommen; die Accessoires sind selbstverständlich zum Einsatz gekommen und auch die passenden Framelits habe ich benutzt. Der Pfeil (Mitte oben), das Herz (Links unten) und der Briefumschlag mit Herz (Rechts unten) sind damit entstanden. Alle Anhänger sind mit der Stanze Gewellter Anhänger verziert und außerdem habe ich noch Band in Glutrot und Flüsterweiß verwendet.

Schaut auch gerne noch bei Heike und Anja vorbei; da könnt ihr sehen, was die anderen Teilnehmer aus diesen Materialien gezaubert haben.

Außerdem nehme ich mit diesen herzigen Geschenkanhängern auch bei der Balisa-Challenge sowie dem „Valentine’s Special“ bei In(k)spire Me teil.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

Aktion „Mach was draus“ – Dezember 2016

image

Herzlich willkommen im neuen Jahr 2017 – ich hoffe, ihr seit gut reingekommen. Heute gibt es noch die Auflösung zu „Mach was draus“ – Dezember 2016. In diesem Monat waren in unserem Materialumschlag folgende Sachen enthalten: Pailletten Eisfantasie, ein Stück Designerpapier Eisfantasie, Glitzerband in Silber und Zarte Pflaume, Karte in Flüsterweiß und Cardstock in Zarte Pflaume und Himmelblau. Zuerst war ich etwas ratlos; aber dann ist mir diese etwas andere Weihnachtskarte vom Basteltisch gehüpft:

img_4986

Ich habe die Karte in Flüsterweiß, den Cardstock in Himmelblau sowie das Designerpapier für die Karte benutzt. Aus dem Stück Zarte Pflaume habe ich einen Kreis ausgestanzt und der Spruch „Fröhliche Weihnacht überall“ aus dem Stempelset „Drauf und dran“ ist in zarte Pflaume gestempelt. Dann noch das Band als Hingucker aufgeklebt; Sterne in Silber und Kirschblüte ausgestanzt; drei Pailetten dazu – fertig ist eine besondere Weihnachtskarte.

Schaut gerne auch noch bei Heike und Anja vorbei; dann könnt ihr die Ergebnisse der anderen Teilnehmer bewundern. Ich gehe jetzt auch gleich mal schauen – bin neugierig!

Habt noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

Aktion „Mach was draus“ – November 2016

image

Es ist wieder Zeit für die Auflösung von „Mach was draus“ – November 2016. Dieses Mal waren folgende Materialien im Umschlag enthalten: Karte in Flüsterweiß, Cardstock in Espresso und Glutrot, ein Stück Designerpapier Zuckerstangenzauber, Band in Glutrot und etwas Kordel in Glutrot und Weiß. Bei mir sind daraus eine Karte und eine Verpackung entstanden:

Für die Karte habe ich die Karte in Flüsterweiß, den Cordstock in Espresso und Glutrot sowie das Designerpapier benutzt. Die Stempel stammen aus dem Stempelset „Drauf und Dran“. Die Verpackung habe ich bei Renate entdeckt und sie passend zu meiner Karte gemacht. Hier habe ich dann noch das Band und die Kordel verarbeiten können. Ein kleiner Lebkuchenmann rundet das Ganze dann ab.

Schaut doch auch noch bei Heike und Anja vorbei, da könnt ihr sehen, was die anderen Teilnehmer der Aktion aus den Materialien gewerkelt haben.

Und im Rahmen unserer December In(k)spirations könnt Ihr heute noch bei Tina vorbeischauen, die ein tolles Projekt mit Gewinnchance für euch vorbereitet hat.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

Aktion „Mach was draus“ – Oktober 2016

image

Schon wieder ist ein Monat vergangen und heute gibt es die Auflösung von „Mach was draus“- Oktober 2016. Folgende Materialien waren im Umschlag, aus denen ein Projekt gestaltet werden sollte: Cardstock in Schwarz, Anthrazitgrau und Kürbisgelb; Lackakzente in Kürbisgelb, Olivgrün und Pflaumenblau; Glitzerpapier in Kürbisgelb und ein Stück Designerpapier „Gruselnacht“. Da stand ich nun – alles so typisch für Halloween, was gar nicht mein Ding ist. Musste mir daher erst mal bei meiner Upline Yvonne die Edgelits mit dem Baum und den Fledermäusen ausleihen; da ich für dieses „Fest“ wirklich gar nichts habe. Und dank Pinterest hatte ich wenigstens auch eine Idee, die ich dann entsprechend umsetzen konnte.

image

Den Cardstock in Schwarz und Anthrazitgrau habe ich für die Karte benutzt. Wie gut, dass das Designerpapier immer zwei Seiten hat – so konnte ich das ganze Stück verwenden. Die Ziegelsteine sowie die Häuserszene ist davon. Den Baum und die Fledermäuse habe mit den bereits erwähnten Edgelits ausgestanzt. Noch ein glitzernder Kreis und Lackakzente dazu – fertig ist die Karte. Meine Freundin Maria, die ein Fan von Halloween ist und euch hier eine tolle Halloweenkarte gezeigt hat, hat diese Karte bekommen und sich sehr darüber gefreut.

Schaut doch auch noch bei Heike und Anja vorbei, da könnt ihr sehen, was die anderen Teilnehmer der Aktion aus den Materialien gewerkelt haben.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!