Veröffentlicht in Karten, Mach was draus, Trauer

Aktion „Mach was draus“ – Oktober 2020

A32CB856-DD6A-42B2-BB63-DCFBA16CAC7F

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer neuen Auflösung von „Mach was draus“ – Oktober 2020. In diesem Monat waren Materialien in unserem Umschlag, die eigentlich gerade danach gerufen haben, für Halloween verbastelt zu werden. Es war Cardstock in Pfauengrün und Brombeermousse, etwas Glitzerpapier in Schwarz und zwei Stück Designerpapier aus der Halloweenreihe „Magische Nacht“ enthalten. Wer mich kennt, der weiß, dass ich mit Halloween so gar nichts anfangen kann und wir das in unserer Familie auch nicht feiern.

Deshalb sind bei mir aus diesen Materialien zwei hoffnungsvolle Trauerkarten entstanden – aber seht selbst:

00FC13CE-42E5-4B19-9778-C135B6BAA089_1_201_a

Na, was sagt Ihr zu meinen Trauerkarten? Ich finde sie gut gelungen. Damit ihr sie genauer sehen könnt, zeige ich sie euch noch einzeln:

997DADA4-FCCD-4D5E-A92C-8F43576914C6_1_201_a

Für diese Karte habe ich den Cardstock in Pfauengrün sowie ein Stück Designerpapier benutzt. Aus dem Stempelset „Trost und Kraft“ stammt der Spruch, den ich in Schwarz gestempelt und ausgestanzt habe.

8F8835C2-777D-40A7-999A-1F964C81C1A2_1_201_a

Für meine zweite Trauerkarte habe ich den Cardstock in Brombeermousse, das zweite Stück Designerpapier sowie ein Stück von dem schwarzen Glitzerpapier benutzt. Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Tulpengrüße“; wurde von mir in Brombeermousse gestempelt und ausgestanzt. Das Kreuz ist mit den (nicht mehr erhältlichen) Stanzformen „Kreuz der Hoffnung“ in Brombeermousse und Schwarz ausgestanzt; was aber hier, wie ich finde, hervorragend dazu passt.

Nun bin ich echt gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen aus diesen Materialien gebastelt haben. Ob sie es wohl für Halloween verbastelt haben? Deshalb schaue ich jetzt schnell bei Heike und Anja vorbei – na, kommt ihr mit?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

„Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Karten, Trauer, Verpackung, Weihnachten, Workshop

Es gibt neue Online-Workshop @ home ….

… und es ist höchste Zeit, dass ich Dir dafür die nötigen Infos zukommen lasse. Aufgrund der aktuellen Situation gibt es auch meine nächsten beiden Workshops wieder als Online-Workshop @ home und ich freue mich, wieder mit Dir gemeinsam kreativ zu sein.

14. November 2020 Trauer – wir basteln hoffnungsvolle Trauerkarten
28.November 2020 Last Minute Weihnachten – wir basteln mit dem Paper Pumpkin Set „Feiertage voller Freude“

Zunächst einmal zeige ich dir für den Workshop am 14. November 2020 die vorbereiteten Trauerkarten:

CED2FD8D-6FBC-4509-B3D8-74A22356039F

Wir werden in diesem Workshop vier Trauerkarten basteln. Zum einen basteln wir zwei Karten mit dem Designerpapier „Ganz mein Geschmack“ (links oben und rechts unten). *Hier* habe ich diese beiden Karten schon mal genauer vorgestellt. Außerdem basteln wir eine einfache, aber wirkungsvolle Karte, die ich *hier* bei Tanja Frühling entdeckt habe und die Du rechts oben auf dem Foto sehen kannst. Als letztes basteln wir eine maritime Trauerkarte. Diese Idee habe ich bei *hier* bei Iris gefunden und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Idee für den Workshop übernehmen durfte. 

Wann? Samstag, 14. November 2020, 19 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Wie? virtuell in Zoom

Anmeldung und Kosten:
Bitte melde dich baldmöglichst per Mail an bastelanja@ehmann.org an. Kosten für den Workshop sind 15,00 €, die im voraus per Überweisung zu bezahlen sind. Nach der Anmeldung schicke ich dir die Daten dafür zu. Anmeldeschluss ist Sonntag, 8. November 2020. Damit du dann auch mit basteln kannst, schicke ich Dir das Materialpaket mit den Materialien für den Workshop zu.

Was Du für den Workshop brauchst:
Natürlich dein persönliches Materialpaket, außerdem eine Papierschneidemaschine (falls nicht vorhanden: Lineal und Falzbein), passende Stempelsets, ggf. Handstanzen oder Stanzformen passend zu den Stempelsets, Fingerschwämmchen, Klebemittel Deiner Wahl, Stempelfarben, Stempelblöcke, Schere.

Folgende Stempelsets habe ich benutzt: „Kraft der Natur“, „Tulpengrüße“, „Besondere Momente“, „Setz die Segel“, „Klitzekleine Grüße“.


Der Workshop am 28. November 2020 steht ganz im Zeichen des Paper Pumpkin Set „Feiertage voller Freude“. 

CE57CFE8-2481-429E-88BC-121C32DCFF00

Für 26,00 € hast Du in diesem Set Zubehör für acht Karten – je vier in zwei Designs – sowie passende Umschläge. Außerdem im Set enthalten: ein exklusives Stempelset, dass es nur in diesem Paper Pumpkin Set zu kaufen gibt, ein Stampin´ Spot und alles Material, welches Du zum Basteln brauchst. Du brauchst lediglich noch einen Stempelblock in Größe D; den Du bei mir gern mit bestellen kannst. Dieses Set ist auf folgende Farben abgestimmt: Aventurin, Chili,Espresso, Lindgrün und Savanne. An diesem Abend wollen wir zusammen mit diesem tollen Set basteln. Deshalb verschicke ich für diesen Workshop KEINE Materialpakete, da alles, was Du zum Basteln brauchst, im Set mit enthalten ist.

Wann? Samstag, 28. November, 19 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Wie? virtuell in Zoom

Anmeldung und Kosten:
Bitte melde dich baldmöglichst per Mail an bastelanja@ehmann.org an. Kosten für den Workshop sind 26,00 € für das Paper Pumpkin Set, ggf. zzgl. Versandkosten, die im voraus per Überweisung zu bezahlen sind. Nach der Anmeldung schicke ich dir die Daten dafür zu. Anmeldeschluss ist Sonntag, 15. November 2020. 

Was Du für den Workshop brauchst:
Paper Pumpkin Set „Feiertage voller Freude“

Na, bist Du dabei? Wenn Du dabei sein willst, dann melde Dich schnell an – ich freue mich auf Dich!

„Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Catch the Sketch, Karten, Trauer

Catch the Sketch #84 – Trauerkarten

fullsizeoutput_eb2

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer neuen Challenge bei Catch the Sketch. Dieses Mal dreht sich alles um ein Thema, das zum Leben genauso dazu gehört wie Geburt, Taufe, Hochzeit – es geht um Trauerkarten. Zugegeben nicht gerade ein einfaches Thema, aber ein Anlass, für den man doch auch immer wieder schöne Karten braucht.

Annika und ich waren uns einig, dass wir uns zusammen diesem schwierigen Thema stellen. Da wir beide die Technik „Love it – chop it“ mögen, war auch schnell klar, dass wir damit unsere Trauerkarten basteln wollten. Gesagt, getan – so nahmen wir einen Bogen Designerpapier aus der Serie „Ganz mein Geschmack“ und machten uns sechs Aufleger aus diesem Bogen. Aus den entstandenen Auflegern haben wir einen ganzen Satz Trauerkarten für meinen Kartenvorrat gemacht. 

Hier seht ihr unsere Karten erst mal in der Übersicht:

B32ED5B2-DD5C-44D1-82FF-D7C0F9D716EA_1_201_a

Diese schönen Trauerkarten sind alle während des Kreativtages in Zoom, zu dem Christiane vom Stempelpalast gestern eingeladen hatte, entstanden. Alle Karten haben als Grundkarte entweder Schiefer- oder Anthrazitgrau sowie Vanille pur für die (bestempelten) Aufleger.  Mir ist es beim Gestalten von Trauerkarten wichtig, dass sie nicht „rabenschwarz“ sind, sondern dass durch diese Karten Trost und Hoffnung vermittelt wird; auch durch den dezenten Einsatz von Farben. 

Jetzt zeige ich Euch die Karten noch genauer. Schauen wir uns als erstes Annikas Karte an:

3CC26A24-15D1-4AB2-87C3-ECFEFB0BB8C0_1_201_a

Für ihre Trauerkarte hat sie mit dem neuen Stempelset „Gesegnete Grüße“ und „Besondere Momente“ gearbeitet. Sie war live in Zoom mit mir und hat für diese Karte zum ersten Mal unter meiner Anleitung embosst. Darauf ist sie sehr stolz. Na, was sagt ihr zu ihrem heutigen Beitrag? Ich finde es sehr mutig von ihr, sich auf dieses für Kinder doch noch recht schwierige Thema einzulassen und dazu eine Karte zu gestalten.

Die restlichen Trauerkarten sind dann von mir gestaltet und ich habe mich mit vielen verschiedenen Stempeln und Stanzformen ausgetobt. 

D6489FE1-66DE-4484-AE55-5FA2337AF4A9_1_201_a

Für diese Karte habe ich den Baum aus dem Stempelset „Kraft der Natur“ sowie denselben Spruch wie Annika in Schiefergrau gestempelt. Der Cardstock in Vanille pur ist mit einem bestickten Rechteck ausgestanzt. 

CA1FD167-A03D-45D4-B03E-4BFE351CD7A7_1_201_a

Für diese Karte kam das Stempelset „Tulpengrüße“ mit der passenden Handstanze zum Einsatz. Hier habe ich mit einem farbigen bestickten Rechteck in Merlotrot gearbeitet; alle Stempelabdrücke sind in Schiefergrau gestempelt.

7A1CA6C1-400B-4C9E-86DD-0641BB7B0CBC

Für diese Karte habe ich ebenfalls das Stempelset „Gesegnete Grüße“ benutzt und den darin enthaltenen Bibelstempel embosst. Der Spruch „Trost und Kraft“ stammt aus dem gleichnamigen Stempelset und ist auf einem Streifen Designerpapier ebenfalls embosst. Als farbigen Kontrast habe ich noch mit Cardstock in Merlotrot sowie einem Stück Band in Anthrazitgrau aus meinem Bestand gearbeitet.

A1AA50C0-DD60-410E-A2B2-F13C43D3B30D_1_201_a

Für diese Karte wollte ich unbedingt diesen schönen Spruch aus dem Stempelset „Jahr voller Grüße“ verwenden. Dabei musste ich irgendwie sofort an den Tod eines (Sternen)Kindes denken, deshalb auch die Sterne in Merlotrot auf dieser Karte. Ich hoffe nicht, dass ich diese Karte irgendwann mal brauchen werde; aber ich wollte diesen tröstenden Spruch einfach in Szene setzen.

CD1F10BB-3F34-46D5-94D5-F60D03BAD4F4_1_201_a

Mit meiner letzten Karte schließt sich dann der Kreis; indem ich dieselben Stempel wie Annika genommen habe. Ich habe sie aber in Schiefergrau gestempelt und mit bestickten Stanzformen ausgestanzt. 

Das war unter Beitrag zur aktuellen Challenge bei Catch the Sketch – na, machst du auch mit und lässt dich auf dieses Thema ein? Bis zum 15.10.2020, 20 Uhr hast Du noch Zeit, Deinen Beitrag bei Catch the Sketch hochzuladen.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!

„Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Catch the Sketch, Christliche Karten, Geburtstag, IN(K)SPIRE, Karten, Trauer

Catch the Sketch #69 – Sale-A-Bration

fullsizeoutput_eb2

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer neuen Herausforderung bei Catch the Sketch. Hier dreht sich dieses Mal alles um die „5. Jahreszeit für Stempelbegeisterte“ oder auch „Sale-A-Bration“ genannt.

Catch the Sketch #69
Annika hat es sich bei diesem Thema natürlich nicht nehmen lassen, ihr erstes eigenes Stempelset von Stampin´ Up, welches auch als SAB-Prämie für je 60,00 € Bestellwert erhältlich ist, einzuweihen. *Hier* habe ich Euch erzählt, warum sie das bekommen hat.

Das ist ihr heutiger Beitrag – ich gebe zu, irgendwie sind diese Erdmännchen ja doch auch ganz süß ….:

fullsizeoutput_158d

Als Cardstock hat sie sich für Grüner Apfel und Pazifikblau entschieden. Auf flüsterweißen Cardstock hat sie die Erdmännchen & Co. gestempelt. Da wir (noch) nicht alle Stampin´ Blends haben, hat sie zum Colorieren die Aquarellstifte genommen. Dann hat sie die fertigen Elemente mit den bestickten Stanzformen ausgestanzt. Zum Schluss alles noch aufkleben – fertig ist eine süße Geburtstagskarte.

Ich hatte mir vorgenommen, mit dem Designerpapier „Bienengold“ zu arbeiten. Jedoch muss ich zugeben, dass mir das Papier nicht wirklich gefällt, da ich mit Bienen & Co. nichts anfangen kann. Doch ich will Euch heute zeigen, dass man trotzdem mit diesem Designerpapier schöne Karten machen kann.

Kurzerhand habe ich zur Technik „Love it – Chop it“ gegriffen und einen Bogen vom Designerpapier in Schwarz-Gold beherzt zerschnitten. *Hier* war diese Technik auch schon mal Thema bei Catch the Sketch und vor kurzem habe ich Euch *hier* von einem Workshop zu dieser Technik berichtet.

Aus den entstandenen Auflegern habe ich einen ganzen Satz Trauerkarten für meinen Kartenvorrat gemacht. Zugegeben nicht gerade ein einfaches Thema, aber ein Anlass, für den man doch auch immer wieder schöne Karten braucht.

IMG_2439
Hier zeige ich Euch die Karten im Detail:

Für die linke Karte in Waldmoos kam eines meiner Lieblingsstempelsets „Hoffe und glaube“ mit den passenden Stanzen „Kreuz der Hoffnung“ zum Einsatz. Die Karte rechts in Granit ist mit dem Stempelset „Kraft der Natur“ gemacht; der Spruch ist aus dem Set „Besondere Momente“.

Hier habe ich durch Merlotrot (links) und Himbeerrot (rechs) leichte farbliche Akzente gesetzt. Als Cardstock habe ich bei beiden Karten Schwarz benutzt. Der Spruch auf der linken Karte stammt aus dem Stempelset „Besondere Momente“. Auf der rechten Karte kamen die Stanzformen „Kreuz der Hoffnung“ nochmals zum Einsatz und der Spruch ist aus dem Stempelset „Tulpengrüße“. Da die rechte Karte perfekt zur Farbchallenge bei In(k)spire Me passt, werde ich sie auch noch dorthin verlinken.

Bei der linken Karte in Granit kam nochmals eine SAB-Prämie zum Einsatz; nämlich die Stanzformen „Seerose“. Rechts habe ich mal versucht, die Tulpen aus dem Stempelset „Tulpengrüße“ für eine Trauerkarte zu verwenden; was mir ganz gut gelungen ist. Der Spruch „Aufrichtige Anteilnahme“ stammt aus dem Allroundset „Klitzekleine Grüße“.

Wow, super, dass ihr bis hierher gelesen habt. Ich hoffe, wir konnten Euch mit unseren Ideen etwas inspirieren und vielleicht habt Ihr ja ganz spontan noch Lust, bei Catch the Sketch noch mitzumachen. Bis einschließlich 29.02.2020 um 20 Uhr könnt ihr Euren Beitrag dort noch zeigen. Na, macht ihr mit?

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!

Bleibt kreativ, denn: „Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Karten, Mach was draus, Trauer

Aktion „Mach was draus“ – Juni 2019

A32CB856-DD6A-42B2-BB63-DCFBA16CAC7F

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zur Auflösung von „Mach was draus“ – Juni 2019. In diesem Monat war der Inhalt des Materialumschlags sehr blumig – enthalten waren: Cardstock in Flüsterweiß Extrastark, Waldmoos und Blütenrosa, etwas Pergament in Safrangelb sowie zwei Stück blumiges Designerpapier aus der Serie „Magnolienweg“. Daraus sind bei mir zwei Karten entstanden:

fullsizeoutput_1040

Für die Karte links habe ich den Cardstock in Flüsterweiß sowie das Pergemantstück benutzt. Aus dem Cardstock in Blütenrosa habe ich mit den gestickten Rechtecken einen Rahmen gestanzt und diesen über das Designerpapier gelegt. Der Spruch „Für dich“ stammt aus dem Set „Gänseblümchenglück“ und ist in Blütenrosa auf das gestickte Rechteck gestempelt.

Für die Karte rechts war dann noch der Cardstock in Waldmoos sowie das zweite Stück Designerpapier übrig. Ein bisschen erinnerte mich diese Kombination an eine Trauerkarte; aber ich habe mich dann für den Spruch „Ich schick dir ein Lächeln“ aus dem bereits wähnten Stempelset „Gänseblümchenglück“ entschieden und ihn in Waldmoos gestempelt und mit der Stanze „Klassisches Etikett“ ausgestanzt.

Ich bin echt gespannt, was die anderen Teilnehmer so gewerkelt haben – folgt mir gerne zu Heike und Anja.

Nun wünsche ich noch einen schönen sonnigen Tag und bis zum nächsten Mal!

Bleibt kreativ, denn: „Kreativität macht Freu(n)de!“

 

Veröffentlicht in Catch the Sketch, Karten, Trauer

Catch the Sketch #53 – Hoffnungsvolle Trauerkarte

fullsizeoutput_eb2

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer neuen Challenge bei Catch the Sketch. Dieses Mal ist es eine Farbchallenge. Christiane hat die Farben Anthrazitgrau, Blütenrosa und Schiefergrau vorgegeben. Als meine Tochter die Farben sah, war ihre erste Feststellung: „Was soll man denn damit machen?“ Und sie hat entschieden, dass ich mich um diese Challenge kümmern soll – sie macht eine kreative Pause.

Als ich die Farben sah, war mein erster Gedanke: Trauerkarte mit einem Schuss Hoffnung. Gesagt, getan – und hier ist meine Karte:

img_0318

Als Cardstock habe ich Anthrazitgrau und Schiefergrau benutzt. Das Stück in Schiefergrau habe ich mit dem (leider nicht mehr erhältlichen) Prägefolder „Wellen“ geprägt. Leider konnte ich noch nicht den tollen neuen Prägefolder „Stürmische See“ benutzen, da dazu eine zusätzliche Platte für die Big Shot benötigt wird, die ich aber noch nicht habe. Aber sobald ich diese Platte habe, zeige ich euch dann auch den neuen Prägefolder, versprochen.

Der Leuchtturm aus meinem neuen Lieblingsset „Setz die Segel“ ist in Blütenrosa gestempelt und ausgestanzt; dazu noch einen Anker in Anthrazitgrau. Der Spruch in Schiefergrau aus dem Stempelset „Durch die Gezeiten“ passt super dazu und ist mit einem gestickten Rahmen ausgestanzt worden.

Na, wie gefällt euch meine heutige Karte? Und was macht ihr aus diesen Farben? Ich bin gespannt!

Nun wünsche ich euch einen schönen und hoffentlich nicht allzu heißen Tag!

Bleibt kreativ, denn: „Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Karten, Mach was draus, Trauer

Aktion „Mach was draus“ – März 2019

A32CB856-DD6A-42B2-BB63-DCFBA16CAC7F

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer weiteren Auflösung von „Mach was draus“ – März 2019. In diesem Monat waren folgende Materialien in unserem Umschlag: eine Azetatschachtel, zwei Stück Designerpapier aus der SAB-Serie „Schmetterlingsvielfalt“, Cardstock in Schwarz sowie eine kleine Karte in Flüsterweiß mit Umschlag.

Daraus sind bei mir folgende Sachen entstanden:

fullsizeoutput_ea0

Die Azetatschachtel habe ich mit dem Prägefolder „Schöne Schnörkel“ geprägt; sie dient als Schachtel für die Karten, die ich gemacht habe.

Die kleine Karte habe ich mit als Trauerkarte gestaltet; der Umschlag ist passend dazu mit einem Kreuz beklebt.

Das Designerpapier mit dem Schmetterlingen habe ich auf den schwarzen Cardstock und eine Grundkarte aus Flüsterweiß geklebt.

Na, wie gefallen euch meine Projekte?

Jetzt werde ich mal bei Heike und Anja vorbei schauen, und mal sehen, was die anderen aus diesen Materialien gezaubert haben. Kommt doch mit!

Habt noch einen schönen Tag und bleibt kreativ!

„Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Christliche Karten, IN(K)SPIRE, Karten, Trauer

In(k)spire Me 384 – Kreuz der Hoffnung

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer weiteren Herausforderung bei In(k)spire Me. Heute hat uns Marion folgende Farben vorgegeben: Merlotrot, Schiefergrau, Schwarz und Flüsterweiß. Bei diesen Farben habe ich gleich an eine Trauerkarte gedacht, und da ich gerade sowieso einen Auftrag für Trauerkarten habe, kam mir diese Challenge gerade recht. Im Mittelpunkt der Karte steht das „Kreuz der Hoffnung“ in Merlotrot und Schiefergrau.

Aber seht selbst:

img_8821

Als Cardstock habe ich Schiefergrau sowie ein Stück Designerpapier in Schwarz und Weiß aus meinem Bestand benutzt. In der Mitte steht das bereits erwähnte Kreuz der Hoffnung. Der Spruch stammt aus dem tollen neuen Stempelset „Gut gesagt“; zu dem es sogar passende Framelits (in Deutsch!) gibt. Ausgestanzt habe ich den Spruch mit den neuen gestickten Rechteck-Framelits; die für mich schon jetzt unverzichtbar sind.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

„Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in IN(K)SPIRE, Karten, Trauer

In(k)spire Challenge 350 – Baum der Freundschaft

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu einer weiteren Farbchallenge bei In(k)spire Me. Heike hat die Farben Meeresgrün, Himmelblau, Saharasand, Wildleder und Flüsterweiß vorgegeben. Daraus ist bei mir diese Karte entstanden:

fullsizeoutput_b95

Ich habe zu dem Stempelset „Baum der Freundschaft“ gegriffen, dass es in den neuen Jahreskatalog geschafft hat. Das ist wirklich ein schönes Set und heute habe ich damit diese Karte gestaltet. Als Cardstock habe ich Flüsterweiß und Himmelblau benutzt. Der Baum ist in Wildleder und Meeresgrün gestempelt. Die Farbe Saharasand hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet; aber als Etikett kommt sie jetzt auch vor. Noch zwei Lackakzente in Himmelblau und fertig ist eine schöne Karte. Sie könnte zum Einsatz kommen, wenn jemand Trost braucht.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

„Kreativität macht Freu(n)de!“

Veröffentlicht in Karten, Mach was draus, Trauer

Aktion „Mach was draus“ – Januar 2018

image

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zur Aktion „Mach was draus“ im Jahr 2018. Heute zeige ich Euch die Auflösung vom Januar 2018. Wie im vergangenen Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder drei Umschläge pro Quartal – für jeden Monat einen – mit verschiedenen Materialien, aus denen die Teilnehmer dann etwas basteln sollen. Zusätzlich zu den drei Umschlägen sind im Paket auch noch einige Zusatzmaterialien dabei. In diesem Quartal sind das ein Tombowkleber, eine silberne Minischachtel, Dimensionals sowie Cardstock in Flüsterweiß und Seidenglanz.

Kommen wir nun aber zum Materialumschlag Januar 2018. Darin waren enthalten: eine Karte in Flüsterweiß, ein Stück Organzaband in Flüsterweiß und zwei Accessoires Blütenfantasie. Nach kurzem Überlegen habe ich wieder zu meinen neuen Lieblingsframelits „Kreuz der Hoffnung“ gegriffen und das Kreuz in Schiefergrau und Silber ausgestanzt. Darunter noch ein Stück Designerpapier aus der Serie „Muster und Motive“; das Band auf ein Stück Flüsterweiß geklebt und zum Schluss noch die Accessoires befestigt – fertig ist eine schöne Trauerkarte. So sieht sie aus:

IMG_7180

Na, wie gefällt sie euch? Jetzt schaue ich noch bei Heike und Anja vorbei – ich bin ganz gespannt, was die anderen Teilnehmer aus diesen Materialien gemacht haben. Kommt doch mit!

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal!

„Kreativität macht Freu(n)de!“